Optimierung des Regionallagers Klöpferholz

Klöpferholz ist Deutschlands größter Holzgroßhändler und -importeur. Das Garchinger Traditionsunternehmen ist mit 26 Standorten und 550 Mitarbeitern als Vollsortimenter in der Lage, überregional und flächendeckend über 30 000 Produkte zu liefern.

alphalogs optimierte die operativen Prozesse am größten Standort in Wolnzach/Bayern. Zum Auftrag gehörten Entwurf, Ausschreibung und Einführung einer Lagerverwaltung mit Staplersteuerung für alle Sortimente des Standortes. Trotz saisonbedingten Hochbetriebs am Standort Wolnzach liefen im April 2011 die neuen Logistik-Prozesse ohne Komplikationen an. Dank sorgfältiger Nachbereitung des Projekts durch alphalogs arbeiteten sich die Klöpferholz- Mitarbeiter rasch ein. Bereits vier Wochen nach Inbetriebnahme konnte Klöpferholz eine höhere Produktivitätsrate als zuvor messen. Eine Einführung an allen Klöpferholz-Standorten deutschlandweit ist in Planung.

Analyse

Die alphalogs-Analyse zeigte: Für eine reibungslose Warenwirtschaft muss ein neues Lagersystem mit flexibleren Strukturen geschaffen werden. Die Ist-Aufnahme machte deutlich, dass die Organisation der unterschiedlichsten Sortimente hohe Anforderungen an die Lagertechnik und Prozesse stellt. Um stockende Lieferaufträge zu verhindern und das Bestandslager an die logistische Komplexität anzupassen, mussten Lagerverwaltung und -ausstattung neu konzipiert werden.

Planung

alphalogs übernahm die lückenlose und ganzheitliche Planung einer modernen Lagerverwaltung und Staplersteuerung, die Ausschreibung und Einführung für alle Sortimente des Standortes und entwarf ein zukunftsfähiges System. Die Systeme der Lager-, Kommissionier- und Fördertechnik wurden verknüpft und präzisiert. Geplant wurden außerdem eine neue Lageraufteilung und effizientere Verkehrswege. alphalogs machte in dieser Phase frühzeitig Projektpartner ausfindig, erstellte präzise Ausschreibungen und koordiniert deren Auswertung.

Umsetzung

Das alphalogs-Team begleitete die Durchführung des Projektes von Anfang bis Ende und achtete darauf, dass alle Arbeitsschritte reibungslos ineinandergriffen. alphalogs überwachte Aus­schreibung, Umbauten und Implementierung, erarbeitete ein Lasten­heft mit den exakten Anforderungen und bezog alle Beteiligten permanent in den Prozess ein: von der Recherche geeigneter Anbieter bis zur Unter­stützung der Anbieter bei der Angebotserstellung. Darüber hinaus überwachten alphalogs-Experten die Erstellung der Pflichten­hefte, kontrollierten durch regelmäßige Workshops Fortschritt und Qualität der Entwicklung und sorgten für detaillierte Nachweise aller Leistungen der Projektpartner. Nach Umschaltung auf das neue System betreute alphalogs die einwandfreie Funktionalität, begleitete durch intensive Vor-Ort-Betreuung die Einführung der Lager­verwaltung für das wichtigste Sortiment „Platte“, schulte das Lager­personal in der Anwendung IT-gesteuerter Prozesse und lernte die Mitarbeiter bis zur Ein­gewöhnung der neuen Prozesse und Techniken an.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

+49 (0) 201 28 96 99 0

Nehmen Sie Kontakt auf.