Lean Logistics Konzepte für zwei Unternehmen

Ein inhabergeführter Hersteller von Nutzfahrzeuganhängern und ein amerikanischer Hersteller von Motorkomponenten, beides Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mehreren 100 Mio Euro, beauftragten alphalogs mit der Entwicklung und Realisierung einer schlanken Montageversorgung.

Analyse

Die alphalogs-Analyse zeigte: Um die überproportional gestiegenen Logistik­kosten zu senken, muss das Zusammen­spiel von Lean Production und Lean Logistics optimiert werden. Konkrete Optimierungs­ansätze wurden schon in der Ist-Aufnahme sichtbar. Analysiert wurden nicht nur Zahlen, Daten und Fakten, sondern auch Prozesse und unter­stützende IT-Systeme.

Planung

alphalogs plante für seine Kunden Szenarien mit einer mehrjährigen Vorschau. Ziel der Planung war es, Strategien zu entwickeln, die heute, aber auch morgen funktionieren und jederzeit flexibel sind. Dafür achtete das alphalogs-Expertenteam besonders auf die einfache Umsetzbarkeit. Die Mitarbeiter beider Unternehmen wurden in Brainstorming-Sitzungen einbezogen. In übersichtlichen Grafiken, Prozess- und Materialflussschaubildern wurde die aktuelle logistische Situation verdeutlicht. Geplant wurden zwei Fälle zur Entlastung der Montage.

  • Fall 1: Die Montage wird mit einer extremen Bandbreite unterschiedlicher Artikel – von der Schraube über Achsen bis zu Stirnwänden – an vielen Arbeitsstationen mehrerer Produktionsbänder bei minimalen Beständen versorgt. Der zentrale Ansatz sah deshalb in der Planung eine teile- und bedarfsgerechte Lagerung, Kommissionierung und Versorgung vor.
  • Fall 2: Die Versorgung der Montage mit Bauteilen sollte trotz steigender Stückzahlen nicht mehr in Gitterboxen, sondern in Kleinladungsträgern erfolgen: Lean Production an den Arbeitsplätzen. Um die Versorgung auch unter schwierigen baulichen Gegebenheiten sicherzustellen wurden neue Ansätze umgesetzt.

Umsetzung

Die Lean Production wurde in kleinen Schritten am Arbeitsplatz entwickelt. Die Lean Logistics musste umfassender gedacht werden, da die Logistik von der Anlieferung über die Lager­bereiche bis zum Montageplatz ein engverzahntes Netzwerk aus Fläche, Einrichtung, Prozess und Personal war und ist. Effizienz erzielten die alphalogs Logistics Consultants hier durch Übersichtlichkeit, Schnelligkeit und Prozessklarheit. Hierfür bedurfte es spezieller Erfahrungen, um das Know How in der Lean Production auf die Lean Logistics zu übertragen.

Die Kunden erhielten Konzepte für die Montageversorgung im Sinne der Lean Logistics. Es umfasste Layouts, Beschreibungen, Prozessdarstellungen, IT-Unterstützung, Investitionen, Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen und -bewertungen.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

+49 (0) 201 28 96 99 0

Nehmen Sie Kontakt auf.